Alcazaba und Römisches Theater in Malaga: Geschichte und Sehenswertes

24 Jan
2018
Letzte Aktualisierung: 2 Oktober, 2019

Die Alcazaba und das Römische Theater sind zwei der bekanntesten und meistbesuchten Bauwerke der Stadt. Entdecken Sie ihre Geschichte und lassen Sie sich verzaubern von Malagas magischsten Orten.

Der historische und künstlerische Wert der Alcazaba und des Römischen Theaters machen sie zu zwei der lohnenswertesten Sehenswürdigkeiten der Stadt (sehen Sie hier die anderen absolut empfehlenswerten Sehenswürdigkeiten!). Mitten in der historischen Altstadt von Malaga, in der Calle Alcazabilla befindet sich das Römische Theater am Fuße der Alcazaba. Von dort aus führt ein Weg zur Burg Gibralfaro.

Lesen Sie hier mehr zur Geschichte der Alcazaba und des Römischen Theaters, sowie einige hilfreiche Tipps für Ihren Besuch!

Das Römische Theater in Malaga

Das Römisches Theater in Malaga

Das Römische Theater wurde während der römischen Kolonisierung zu Zeiten Augustus gebaut. Bis ins 3. Jhd. v.Chr. wurde es als Theater genutzt. Danach, zwischen dem 5. und 6. Jhd. bis zur byzantinischen Belagerung im 7. Jhd. fand es hauptsächlich als Friedhof Verwendung. Nach dieser Zeit wurde es von den Arabern geplündert, um daneben die Alcazaba zu bauen.

Erst 1951 hat man das Theater entdeckt, dank Renovierungsarbeiten am „Casa de la Cultura“. Das sogenannte Haus der Kultur wurde auf dem Römischen Theater erbaut und bestand aus einem Archiv und einer Bibliothek. 1972 wurde das Theater zum Bien de Interés Cultural (Kulturgut; Titel zum Schutze des historischen Erbes Spaniens) erklärt.

2010 wurde das Besucher Zentrum des Römischen Theaters eröffnet, dieses befindet sich am Platz neben dem historischen Bauwerk. Das rechteckige Gebäude besteht aus Eisen, Holz, und Glas an dessen Aussenwände können Sie Teile der Lex Flavia Malacitana lesen (ein Gesetz, das Malaga, einst Bündnisstadt, nun als Stadt des Römischen Reiches anerkannte)

Im Besucherzentrum befindet sich eine Ausstellung zum Leben in der Römischen Zeit mit Fundstücken aus dem Theater, die man während der Ausgrabungen fand.

Öffnungszeiten des Römische Theaters:

  • Dienstag bis Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Sonntag und Feiertage: 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Geschlossen: montags und am 24., 25., 31. Dezember und 1., 6. Januar
Der Eintritt in das Römische Theater ist kostenlos.
Regeln am römischen Theater in Malaga
Verhaltensregeln für einen Besuch im Römischen Amphitheater von Malaga
 

Die Alcazaba in Malaga

Die Alcazaba in Malaga

Wenn Sie bereits etwas über Andalusien gelesen haben, dann mag ihnen das Wort „Alcazaba“ bereits bekannt vorkommen. Das Wort kommt ursprünglich vom arabischen „al-quasbah“, das „Festung“ bedeutet und fast jede (wenn nicht sogar wirklich jede) andalusische Stadt hat ihre eigene Alcazaba. Kurz gesagt, die Alcazaba ist eine Burg in dessen Innerem sich Paläste und Gärten befinden, die für gewöhnlich während der Zeit des Arabischen Königreichs in Spanien gebaut wurden.

Die Alcazaba von Malaga wurde im 11. Jhd. erbaut, als die Stadt unter Badis ben Habús stand, seinerzeit König des Taifas (Königreich des cordobesischen Kalifats) von Granada. Zum Bau der Alcazaba wurden einige Teile aus de Römischen Theater, weshalb man in der Festung heute römische Säulen und Buchstaben sehen kann.

1279 fiel Malaga unter das Königreich der Nasriden und die Alcazaba wurde quasi komplett renoviert. Der Stil der Nasriden ist bis heut noch erkennbar, hier treffen hightech Verteidigungsstrategien auf die Schönheit arabischer Paläste, die von quadratischen Innenhöfen und beeindruckendem Lichtspiel charakterisiert sind. Umgeben von drei Zinnen zählt die Alcazaba zu einem der spektakulärsten Exempel arabischer Architektur in Spanien. Die Lage auf einem Hügel mit Blick über die ganze Stadt und zur Bucht sicherte ihre Stellung als Verteidigungsfort.

Als die Stadt 1487 von den Katholischen Monarchen erobert wurde, fiel die Alcazaba in deren Herrschaft. Heute findet man in der Alcazaba ein archäologisches Museum mit Ausstellungsstücken aus Ton und Keramik, die noch aus der Zeit der Nasriden stammen.

Die Alcazaba ist mit der Burg Gibralfaro durch einen ummauerten Weg verbunden, der „La Coracha genannt wird. Diesen können Sie zu Fuß entlanggehen, während Sie sich auf Ihrem Weg zur Burg von der unglaublichen Aussicht über die Stadt beeindrucken lassen. La Coracha ist gesäumt von üppiger Vegetation mit purpurnen Bougainvillea und reihenweise Orangenbäumen.

Ummauerten Weg verbunden, der „La Coracha zwischen der Alcazaba und des Burges Gibralfaro“
Es heißt, dass sich während der Nasriden-Zeit christliche Gefangene in den Verliesen der Alcazaba befanden. Aufgrund der schlechten Hygienebedingungen und Lebensumstände, die sie dort aushalten mussten, baten die Gefangen vor der Vollstreckung in den Torre de los Deseos (Turm der Wünsche) verlegt zu werden. Bevor ihrem Leiden ein Ende gesetzt wurde und sie enthauptet wurden, belohnte man sie zur Erfüllung ihrer letzten Wünsche mit einer Odaliske. Obwohl es keine eindeutigen Quellen gibt, die belegen, dass einer der Türme der Alcazaba tatsächlich jemals so genannt wurde, trägt die „Legende des Torre de los Deseos“ (oder auch „Turm der Odaliske“) zu der mystischen Aura bei, die das ganze Bauwerk umgibt.

Öffnungszeiten der Alcazaba

  • April bis 31. Oktober: 9:00 – 20:00 Uhr
  • November bis 31. März: 9:00 – 18:00 Uhr
  • Geschlossen: 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar

Preise

  • Die Alcazaba können Sie das ganze Jahr über besuchen. Der Eintritt kostet 2,20€.
  • Mit dem Kombiticket für 3,55 € können Sie außerdem auch die Burg Gibralfaro besichtigen.
Für die Besichtigung der Alcazaba können Sie rund eineinhalb Stunden einplanen.

Hilfreiche Tipps für Ihren Besuch der Alcazaba und des Römischen Theaters in Malaga:

  • Das Theater können Sie entweder vom Besucherzentrum, oder vom Eingang direkt unter der Alcazaba betreten, von wo aus sie direkt zur Tribüne kommen.
  • Fragen Sie zu Beginn Ihres Besuches nach dem Video, das das ursprüngliche Römische Theater zeigt. Der zweite Teil der Besichtigung sind dann das Museum und das Theater selbst.
  • Geführte Touren auf Spanisch für Gruppen ab mindestens 5 Personen gibt es von Dienstag bis Freitag. Diese können Sie im Voraus entweder unter +34 951 501 115 telefonisch buchen, oder per E-Mail unter teatroromanomalaga@juntadeandalucia.es.
  • Ab 14:00 Uhr ist der Eintritt in die Alcazaba Sonntags frei.
  • Für einen barrierefreien Zutritt ist die Alcazaba mit einem Aufzug ausgestattet. Dieser befindet sich in der Calle Guillén Sotelo direkt hinter dem Rathaus. Montags ist er geschlossen.
  • Wenn Sie sich ein wenig ausruhen möchten, dann genießen Sie die Sonne in der kleinen Bar im Inneren der Alcazaba.
  • Am Eingang der Alcazaba befindet sich eine Statue von Juan Temboury, einer der wichtigsten Personen Malagas, der sich der Erhaltung dieses Bauwerkes widmete.

Unterkünfte in Malaga

Nachdem Sie nun alles über die Alcazaba und das Römische Theater in Malaga wissen, sehen Sie sich doch gleich nach Unterkünften um und es steht Ihnen nichts mehr im Wege die bezaubernde Umgebung der Provinz Malaga zu entdecken. Bei uns finden Sie die besten Villen und Ferienhäuser an der Costa del Sol.

BUCHEN SIE JETZTZ!

Was haben Sie vorher noch nicht über die Alcazaba und das Römische Theater gewusst? Was war für Sie die interessanteste Information? Erzählen Sie es uns unten in den Kommentaren!

Alcazaba und Römisches Theater in Malaga: Geschichte und Sehenswertes ist ein Artikel über Kultur in Malaga
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (4)
Loading...
Teile
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.