Sehenswürdigkeiten in Marbella

27 Nov
2018
Letzte Aktualisierung: 20 Januar, 2020

Überlegen Sie sich, Ihren Urlaub an der Costa del Sol zu verbringen? Alles Wissenswertes, was man sich nicht entgehen lassen sollte, können Sie hier lesen.

Marbella ist die zweitbevölkerungsreichste Stadt an der Costa del Sol (in der Provinz Malaga). Sie gilt als eine, der bekanntesten und glamourösesten Städte im Süden von Spanien. In Marbella vermischen sich Prunk und Luxus mit dem authentischen Stadtbild der Altstadt.

Wenn man seinen Urlaub an der Costa del Sol verbringt, sollte man sich auf keinen Fall Marbella entgehen lassen. Im Folgenden können Sie alles Wichtige über Marbella erfahren.

Anfahrt Marbella

Mit dem Auto lässt sich Marbella ebenso gut, wie mit dem Bus erreichen. Mit dem Auto gelangt man über die A-7 oder die AP-7 in 45 Minuten von Malaga nach Marbella.

Wenn Sie lieber mit dem Bus fahren, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Sie nehmen den “normalen” Bus, der Sie innerhalb von einer bis eineinhalb Stunden nach Marbella bringt. Ein Busticket kostet 6,37 €. Oder Sie nehmen den “Expressbus” der Sie, wie der Name schon verrät, schneller ans Ziel bringt. – 45 Minuten. Jedoch ist der Expressbus etwas teurer. – 8,70 €.

Beide Busse fahren ab der Bus Station in Malaga los, die sich in der Nähe des Hauptbahnhofes María Zambrano befindet und bringen Sie zu der Bushaltestelle in Marbella. Mit der Busgesellschaft “Avanza bus” kann man Marbella auch direkt vom Flughafen aus erreichen.

Sobald Sie an der Bushaltestelle in Marbella angekommen sind, können Sie den Stadtbus mit der Linie 3 ins Zentrum von Marbella nehmen. Das Ticket dafür können Sie direkt im Bus kaufen. – 1,22 €.

Marbella Geschichte

Seit der Entstehung der Stadt, lebte Marbella von der Landwirtschaft, Fischerei und den Ausgrabungen der Minen nahe der Sierra Blanca.

Bewohnt von den Phöniziern, Römern, und Mauren, war Marbella eine, der wichtigsten Küstenstädte am Mittelmeer, bis sie von den “Katholischen Königen” (Ferdinand und Isabella) 1485 zurückerobert wurde.

Im 19. Jahrhundert regulierten Gesetze den Abbau des Eisens in den Minen und nach dem Bau der ersten Öfen wurde dies zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor Marbellas. Daraufhin wurde auch die Landwirtschaft reguliert. Damit waren die Grundsteine für San Pedro Acántara und El Ángel gelegt die später zu Andalucia La Nueva und Puerto Banús wurden.

 Die Krise durch den Spanischen Bürgerkrieg wurde mit Investitionen im Tourismus gelöst. Straβen und Häuser wurden wieder aufgebaut, um der Stadt wieder ein besseres Bild zu geben.

In den 80er Jahren investierten arabische Multimillionäre in Marbella, was dazu führte, dass Marbella nach wie vor ein exklusiver Ort für die “Reichen und Schönen” ist.

Die zahlreichen Golfplätze, Haute-Couture Läden und die Altstadt tun dem keinen Abbruch und machen Marbella zu einen, der gefragtesten Orte and der Costa del Sol.

Beste Reisezeit

Besucher aus aller Welt werden jährlich von zwei bedeutenden Events in Marbella angelockt.

Zum einen das Starlite Festival ab Mitte Juli bis Ende August. Jedes Jahr versammeln sich hier Artisten und veranstalten Modeshows, Filmpremieren und Wohltätigkeitsgalen.

Zum anderen die Feria Marbella, die in der zweiten Juniwoche vom 09.06. – 15.06.19 stattfindet. Dabei wird der Stadtheilige Saint Bernabé am 11. Juni gefeiert. Für Jung und Alt ist gleichermaßen mit Unterhaltung und Aktivitäten gesorgt. Es gibt “food trucks” und vieles mehr im Parque la Alameda und der Avenida del Mar.

Zum Abend hin bis in die Nacht hinein, verlegt sich die Feria in den nördlichen Teil von Marbella, in die Nähe des La Cañada Einkaufszentrums.

Haben Sie Lust, die Stadt in einer lebendigen Atmosphäre zusammen mit vielen anderen, tausenden von Besuchern zu erleben, oder haben Sie es lieber etwas ruhiger? Dann besuchen Sie die Stadt eher im Herbst oder Frühling.

Sehenswürdigkeiten in Marbella

Strandurlaub

Marbella bietet einige wunderschöne Strände, an denen man die sonnnenverwöhnten Tage und das kristallblaue Wasser geniessen kann.

Der berühmteste Strand Marbellas ist die Playa de la Bajadilla , welcher sich nahe des alten Fischerhafens befindet. Neben dem Komfort, den dieser Strand bietet, lockt er ebenfalls mit der Nähe zur Altstadt und der glamourösen Avenida Ricardo Soriano.

Städtischer Strand in Marbella
Copyright Ruralidays.com

Andere Strände, die man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte, sind die Playa Hermosa , buchstäblich der “schöne Strand”, wo man viele Restaurants, Sonnenliegen, Tretboote und Kanus vorfindet und der Strand Playa de las chapas, der berühmt, für die Strandclubs wie “Nikki Beach” ist.

Beide befinden sich östlich von Marbella.

Ein Spaziergang entlang des Paseo Marítimo

Die herrliche Promenade von Marbella  führt von der Playa de la Bajadilla runter bis zum “noblen” Puerto Banús. Der schöne Gehweg windet sich durch hohe Palmen, Strandrestauranstyle=“margin-bottom: 0px;“ ts und passiert einige von Marbellas bekanntesten Zonen wie z.B. der Avenida del Mar, the Marina und den Leuchtturm.

Paseo Marítimo (Promenade) in Marbella
Copyright Ruralidays.com

Entlang des Paseo Marítimo kann man ebenfalls wunderbar den Sonnenuntergang, die afrikanische Küste und Gibraltar sehen. Parks, Bars und und Bänke laden zum Verweilen an dem sechs Kilometer langen Fuβweg ein.

Wunderbare Kunst an der Avenida del Mar entdecken

Skulptur in der Avenida del Mar in Marbella

Copyright Ruralidays.com

Einer, der meistfotografierten Orte in Marbella ist die Avenida del Mar , die den Paseo Marítimo mit dem Park von La Alameda verbindet. Die Avenida del Mar könnte man auch als “Open Air Museum” bezeichnen, da sie zehn Bronzestatuen des spanischen Künstlers Salvador Dalí und zwei des lokalen Künstlers Eduardo Soriano beherbergt. Auf den Parkbänken kann man die Meisterwerke betrachten, unter anderen den pyramidenförmigen Springbrunnen, der 1992 errichtet wurde.

Skulpturen in der Avenida del Mar in Marbella
Copyright Ruralidays.com

Im Parque de la Alameda entspannen

Brunnen im Park von La Alameda in Marbella
Copyright Ruralidays.com

Im 18. Jahrhundert erbaut, ist der reizende Stadtpark, einer der ältesten Grünflächen von Marbella . Im Schatten der hohen Bananenbäumen kann man sich auf den Keramikbänken mit Blick auf den prächtigen Brunnen Fuente del Rocío, in der entspannenden Atmosphäre ausruhen.

Der Park ist einer, der wichtigsten Orte Marbellas, wo Weihnachtsattraktionen und Tänze während der Feria stattfinden.

Park der Alameda in Marbella
Copyright Ruralidays.com

Der Altstadt verfallen

Von dem Parque de la Alameda kann man weiter die Calle Africa entlang gehen, um zur malerischen Altstadt Marbellas zu gelangen. Im Kontrast zu der modernen Avenida de Ricardo Soriano und dem Paseo Marítimo, hüllt einen die Altstadt in eine authentische Atmosphäre, Zeugnis der ehemaligen Bewohner.

Durch die engen weiβen Gassen gelangt man zu beeindruckenden Plätzen, flankiert von Museen und historischen Gebäuden, bis hin zu den verstecktesten Ecken von Marbella.

Plaza de los Naranjos in der Altstadt von Marbella
Copyright Ruralidays.com

Der Plaza de los Naranjos  wurde nach der Reconquista gebaut und bis heute kann man einige der wichtigsten Gebäude dort sehen: das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, la Casa del Corregidor, das im Jahr 1552 erbaut wurde und ein Restaurant im Erdgeschoss beherbergt. Und die Kapelle des heiligen Apostels.

Auf dem Platz kann man in einem, der vielen Restaurants im Schatten der Orangenbäumen köstlich speisen, oder auch nur bei einem erfrischenden Drink das erlebte Revue passieren lassen.

Auch sehr sehenswert ist die alte Festungsanlage , die errichtet wurde, als Marbella noch von Abderramán III beherrscht wurde und die Iglesia de Nuestra Señora de la Encarnación, die auf den Resten einer Moschee erbaut ist. Die 1975 fabrizierte Orgel (Organo del Sol Mayor) sollte man sich ebenfalls auf keinen Fall entgehen lassen.

Ein Besuch im Museo del Grabado Español Contemporáneo

Dieses sehenswerte Museum  mit zeitgenössischen spanischen Drucken ist in dem ehemaligen Hospital Bazán aus der Renaissance untergebracht. Das Museum wurde 1992 eingeweiht und besitzt einige der Meisterwerke Picassos und mehr als 4000 Drucke.

Öffnungszeiten:

  • Montags: 09:00 – 14:00 Uhr
  • Dienstag bis Freitag: 09:00 – 19:00 Uhr
  • Samstag: 09:00 – 14:00 Uhr 
  • Sonn, – und Feiertags: geschlossen

Eintrittspreise:

  • Erwachsene: 3,00 €
  • Ermäβigung: 1,50 €

Puerto Banús erleben

Maritime Promenade von Puerto Banús (Marbella)
Copyright Ruralidays.com

Puerto Banús ist einzigartig . Der Hafen, der sich in einen berühmten Stadtteil Marbellas entwickelt hat und nur zehn Kilometer von der Altstadt entfernt ist, wurde vom Immobillienentwickler Jose Banús im Jahr 1970 gebaut.

In der luxuriösen Hafenanlage befinden sich mehrere Einkaufsmöglichkeiten und noble Restaurants für den groβen Geldbeutel. Dort kann man die teuersten Sportwagen, übergroβe Yachten und Luxus bis zum Abwinken bestaunen. Unter vielen Stars und VIPs ist Puerto Banús sehr bekannt und beliebt.

Und wenn Sie ein Kunstliebhaber sind, können Sie hier viele Galerien finden, wie zum Beispiel die Modern-Art Sammer Gallery, eine der größten modernen Kunstgallerien Spaniens, die der 30-jährigen Tradition der Kunstgalerien wie die in London, Miami und Madrid angehört.

Speisen Sie in einem der berühmtesten Restaurants in Marbella

Die authentische leckere Küche der Region kann man an vielen Orten der Stadt kosten. Typisch sind frischer Fisch und Meeresfrüchte, man kann sich aber auch alle möglichen spanischen Tapas, wie zum Beispiel gambas al pil-pil, espetos (Sardinenspieβe), boquerones (eingelegte Sardellen) oder den guten spanischen Käse bestellen.

Straße in der Altstadt von Marbella, die zum Restaurant El Balcón de la Virgen führt

Einer, der besten Plätze zum Essen ist der berühmte Balcón de la Virgen , in der Altstadt. Dieses authentische kleine Restaurant, mit freundlichem Personal und einer genussvollen Atmosphäre, bietet köstliche Spezialitäten, das einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Entdecken Sie hier weitere Orte, wo Sie in Marbella Essen gehen können.

Genieβen Sie Ihren Urlaub mit den Kindern

Marbella und die Umgebung bieten mehrere Aktivitäten und tolle Plätze, um die Zeit mit Kindern zu verbringen.

Funny Beach zum Beispiel, bietet Springbretter, Schwimmbecken und eine Gokart Bahn.

Aventura Amazonia ist für die jenigen zu empfehlen, die es etwas abenteuerlicher mögen und sich gerne mit Geschicklichkeitsübungen herausfordern und im Kontakt mit der Natur sein wollen.

Sollte das Ihr Interesse geweckt haben, lesen Sie diesen Artikel, um zu erfahren, was man alles mit Kindern an der Costa del Sol erleben kann.

Besuchen Sie einen, der 70 Golfplätze von Marbella

Golfplatz in der Nähe von Marbella

Man sollte Marbella nicht verlassen, ohne vorher Golf gespielt zu haben. Aufgrund dieses groβen Angebotes an Golfplätzen, sind Marbella und die Costa del Sol auch bekannt als die “Küste des Golfes”. Mehr als 70 Golfplätze gibt es in der Nähe von Marbella. Wenn Sie weiteres über die “Golfküste” erfahren wollen, dann lesen Sie diesen Artikel.

Weitere Informationen über Marbella

  • Fläche: 114,30 km2
  • Bevölkerungsanzahl: 140.744 (2016)
  • Einwohner: marbellí
  • Lage: Marbella lieht an der westlichen Costa del Sol, zwischen Sierra Blanca und der Küste. Es is 56 km von Malaga entfert.
  • Durchschnittstemperatur: 18ºC
  • Niederschlag: 630 l/m2

Touristeninformation von Marbella

In Marbella gibt es mehrere Tourismusbüros, die in verschiedenen Stadtteilen liegen. Hier eine Übersicht.

more information

Adresse: Glorieta de la Fontanilla s/n
Telefon: (+34) 952 76 87 60
Email: turismo@marbella.es
Web: Klick hier

Ferienhäuser in Marbella

Da Sie nun wissen, was Marbella an Möglichkeiten für Sie bereithält, werfen Sie einen Blick auf die Ferienhäuser, die es in der Gegend von Marbella gibt. Dort können Sie abschalten, entspannen und Ihren wohlverdienten Urlaub genieβen.

Marbella bietet einiges zum Sehen und Erleben, ob für die ganze Familie oder nur für Sie mit Ihrem Partner. Worauf freuen Sie sich bereits in Ihrem Urlaub in Marbella? Verraten Sie es uns in einem Kommentar unten und vergessen Sie nicht, eine Bewertung zu hinterlassen 🙂

Sehenswürdigkeiten in Marbella ist ein Artikel über Reiseführer in Malaga
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (2)
Loading...
Teile
  •  
  •  
  •  
  •  
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.