Sehenswürdigkeiten in Torrox

25 Apr
2019
Letzte Aktualisierung: 1 Oktober, 2019

Sie planen Ihre nächste Reise? Dann nichts wie ab nach Torrox! Die andalusischen Sehenswürdigkeiten, Stadtfeste und Strände werden Sie begeistern. 

Die Stadt Torrox gehört zur Region Axarquía. Das milde Wetter und die Herzlichkeit seiner Bewohner macht diesen Ort zu etwas ganz Besonderem. Dank seines ewigen Frühlings und einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 18°C ist Torrox mit der Auszeichnung „Stadt mit dem schönsten Wetter Europas“ prämiert worden.

Torrox - Stadt mit dem schönsten Wetter Europas

Dieses Traumwetter ist allein den Bergen und der Nähe zu den Stränden der Costa del Sol zu verdanken. Tatsächlich liegen nur 4km zwischen den zwei Stadtteilen von Torrox, in denen der Name Programm ist: Torrox Pueblo (Dorf) und Torrox Costa (Küste). Die herrliche subtropische Landschaft ist einfach ideal für eine Urlaubsreise: Sie bietet 7 Strände an einer rund 9km langen Küste, die sich hinter einem Gebirge befindet. Das ist besonders praktisch, weil auf diese Weise störende Winde ferngehalten werden.

Wie Sie nach Torrox kommen

Mit dem Auto brauchen Sie von Malagas Stadtzentrum aus nur 45 Minuten nach Torrox. Dazu fahren Sie über die A 7 in Richtung Torrox. Am Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt und wechseln auf die A 7207. Von dort aus kommen Sie bei der dritten Ausfahrt des folgenden Kreisverkehrs auf die MA 102. Anschließend können Sie ganz einfach den Straßenschildern bis ins Zentrum folgen.

Wenn Sie aber lieber mit dem Bus anreisen, nutzen Sie dazu am besten einen Bus des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs des Unternehmens ALSA. Vom Hafen in Malaga gibt es täglich etwa zehn Fahrten nach Torrox, die je eineinhalb Stunden dauern. Ein Busticket kostet Sie etwas über 4€.

Torrox Pueblo und Torrox Costa

Wie bereits erwähnt ist die Stadt Torrox in zwei geteilt. Aber keine Sorge, die beiden Teile sind nur 4km voneinander entfernt und beide gut angebunden. Torrox Pueblo umfasst den Altstadtkern, d.h. die ältesten Gegenden mit der meisten Geschichte und den Sehenswürdigkeiten. Torrox Costa hingegen ist eher touristisch und bietet zahlreiche schöne Strände und Küstenabschnitte, an denen Sie das berühmtberüchtigte wunderbare Klima genießen können. Außerdem gibt es Torrox Costa viele kleine Stadtteile, in denen sich damals die Fischer ansiedelten. Heutzutage sind sie eine Touristenattraktion. Ein besonders sehenswerter Stadtteil ist El Morche

Wie Sie von Torrox Costa nach Torrox Pueblo kommen

Zwei der örtlichen Buslinien des Unternehmens Nieto bringen Sie täglich zwischen den zwei Stadtgebieten hin und her. Die Linie 1 (Torrox – Torrox Costa – El Morche) fährt am Wochenende morgens ab 8:15 Uhr und an Werktagen ab 7:30 Uhr. Die letzte Fahrt ist abends um 20:30 Uhr.

Die Linie 2 (Torrox – Torrox Costa – El Morche – Torrox Park – Torrox Costa – Torrox) ist ein Rundbus, der dreimal täglich fährt (um 9:00, 10:00 und 14:00 Uhr). Am besten überprüfen Sie die Angaben zu den Fahrtzeiten noch einmal auf der Website von Torrox (¿Cómo desplazarse? > Autobús Urbano).

Zur Geschichte von Torrox

Das Wort „Torrox“ stammt vom Arabischen ab und trägt die Bedeutung von ‚torre‘, Turm. Doch soweit man weiß, waren die ersten Bewohner dieser Region die Phönizier, anschließend kamen die Römer. Mit den Römern begann der Fischerei– und Handelsbetrieb vor Ort. Besonders beliebt ist die Fischsauce Garum und das dazu verwendete Gewürz zählt zu den bekanntesten Gewürzen der Römer. 

Erst unter der Regierung der Araber änderte sich die Hauptbeschäftigung in der Stadt. Mit einem Mal wurde Torrox zur Sammelstätte von Seide, die schließlich nach Malaga und Granada weitertransportiert wurde. 

1488 wurde Torrox von der spanischen Krone zurückerobert.

Sehenswürdigkeiten in Torrox

Unabdingbar bei einem Besuch in Torrox ist das Kennenlernen der Stadtgeschichte. Das gelingt Ihnen am besten mithilfe der vielen Sehenswürdigkeiten, die Sie mit spannenden Informationen über die Vergangenheit versorgen.

Der Leuchtturm

Der Leuchtturm von Torrox

Der Faro de Torrox ist die Hauptattraktion der Stadt. Er stammt aus dem Jahr 1864 und ist einer der wenigen Leuchttürme in Malaga, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Idee dahinter ist, den Besuchern ein realitätsgetreues Bild der Stadtgeschichte zu vermitteln, das insbesondere durch die Römer geprägt wurde. Heute ist im Inneren des Leuchtturms das Marine Museum Torrox beherbergt.

Das Verteidigungssystem der Stadt

Verteidigungssystem von Torrox
Arabische Festung in Torrox.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Syuntamiento de Torrox

Zum bedeutendsten römischen Erbe zählen die Wachttürme Almenara de Huit und Torre Virgía de Calaceite aus dem 15. Jahrhundert. Diese beiden Bauten beschützten Torrox vor feindlichen Angriffen über das Meer. 

Außerdem können Sie in Torrox noch Überreste einer arabischen Festung samt Mauer bestaunen, die die ganze Region entlangging. Die Mauerteile, die heute noch gut in Stand und absolut sehenswert sind, sind El Portón und El Torreón.

Iglesia de Nuestra Señora de la Encarnación

Die Hauptkirche von Torrox stand aus dem 16. Jahrhundert und wurde über einer alten maurischen Moschee erbaut und im 17. Jahrhundert erweitert. Ein besonderes Augenmerkt ist der Turm in Form eines Prismas, an dessen Ende ein spitzer Turmhelm sitzt. 

Weitere Kirchen in Torrox

Zwei weitere sehr sehenswerte Kirchen sind das ehemalige Kloster mit der Kapelle de Nuestra Señora de la Encarnación und die Kirche San Roque. Die Kapelle wurde einst im 16. Jahrhundert von den Franziskanern ins Leben gerufen und umfasst ein Kloster mit zwei Stockwerken der Klausur, einen Innenhof und Ställe. Im 19. Jahrhundert wurde es zunächst in einen Früchtehandel umfunktioniert und anschließend bis in die 70er Jahre war es eine Kaserne der Guardia Civil. 

Die Kirche San Roque hingegen stammt ebenfalls aus dem 16. Jahrhundert, ist aber im neomudejarschen Stil erbaut worden. Sie umfasst nur ein Kirchenschiff und vom Äußeren fällt insbesondere der rot bemalte Ziegelstein auf.

Kirche San Roque in Torrox
Kirche San Roque.
Foto mit freundlicher Genehmigung von
Javier Sánchez

Casa de la Hoya

Das 19. Jahrhundert ist womöglich das Jahrhundert, aus dem die wichtigsten architektonischen Funde in Torrox stammen. Dazu zählt beispielsweise die Casa de la Hoya (auch bekannt als Palacio de la Joya), die selbst schon König Alfonso XII. beherbergt hat. Dieser kam nämlich aufgrund eines schweren Erdbebens 1884 nach Torrox, um die Situation einzuschätzen. Heute ist das Gebäude das Zuhause der Casa de la Cultura.

Plaza de la Hoya von Torrox
Plaza de la Hoya.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Ayuntamiento de Torrox

Besonders ansehnlich ist der Garten dieses Palasts, der von dem gleichen Landschaftsarchitekten wie der Paseo del Parque in Malaga gestaltet wurde. Insgesamt ist der Garten in vier Bereiche gegliedert: Es gibt einen französischen Garten, einen mediterranen und einen tropischen Wald sowie einen Obst- und Gemüsegarten. 

Casa de la Moneda und El Museo de las Miniaturas

Die Casa de la Moneda (Haus des Geldes) aus dem 18. Jahrhundert ist auch als Zollstätte bekannt und erinnert an den kommerziellen Höhepunkt der Stadt Torrox. Ihr Name geht auf ihre Funktion als Münzprägungsstätte im 16. Jahrhundert zurück.

Miniatur-Museum in Torrox - Ayuntamiento de Torrox
Miniatur-Museum.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Ayuntamiento de Torrox

Im Hausinneren befindet sich heute das Museo de las Miniaturas (Miniatur-Museum), in dem einige Werke des Künstlers Antonio Medina ausgestellt sind. Ebenso nennenswert ist ein Miniatur-Modell der Stadt Torrox, wie sie in den 1950er Jahren ausgesehen hat.

Das Museum hat täglich von 10:30 – 13:30 Uhr geöffnet und der Besuch ist kostenfrei.

Weitere historische Gebäude in Torrox

Aus architektonischer Sicht besonders sehenswert sind auch das Acueducto de la Granja (ein Aquädukt) aus dem 19. Jahrhundert, das ein wunderbares Abbild der Baukunst jener Jahre darstellt, sowie die Häuserfassade des aktuellen Hospital de San José, das noch aus dem 16. Jahrhundert stammt.

Plaza de la Constitución

Regenschirmen in der Plaza de la Constitución in Torrox
Foto mit freundlicher Genehmigung von José Vargas

Und was Sie auf keinen Fall auslassen dürfen, wenn Sie einmal nach Torrox reisen, ist ein Foto auf der Plaza de Constitución. Dort stehen nicht nur die Casa de la Joya, das Rathaus, die Kirche de Nuestra Señora de la Encarnación, der Brunnen Fuente de los Chorros und die Statue von Miguero – nein, darüber hinaus ist sie auch das Zuhause von rund 600 bunten Regenschirmen. Diese sind nicht nur ein farbenfrohes Element der Stadt, sondern dienen vor allem dazu, ein wenig Schatten zu spenden. So können auch die heißesten Sommertage in der Stadt gut überstanden werden. Nicht zuletzt wegen dieses außergewöhnlichen Farbenspiels empfehlen wir Ihnen dringend eine Kamera dabei zu haben und ein Erinnerungsfoto vom charakteristischsten Teil Torrox mit nach Hause zu nehmen.

Plaza de la Constitución von Torrox

Strände in Torrox

Der Küstenabschnitt von Torrox ist Teil der berühmten Costa del Sol. Ein Zeichen des hohen Sauberkeits- und Reinheitsstandards dieser Strände und des Wassers sind die vielen blauen Fahnen, die dort im leichten Wind wehen. Zu den zwei bekanntesten und empfehlenswertesten Stränden zählen la Playa de El Morche und La Playa de Ferrara. Der Strand El Morche befindet sich im urbanen Teil von Torrox Costa und verfügt über eine Strandpromenade mit vielen verschiedenen Angeboten. La Playa de Ferrara ist rund 1200m lang und auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gut zugänglich. Von der Atmosphäre her ist er eher ruhig und sehr familienfreundlich. Im westlichen Teil (Playa Chica) befindet sich zudem eine kleine Bucht.

Strände in Torrox - Sehenswürdigkeiten in Torrox
Foto mit freundlicher Genehmigung von Ayuntamiento de Torrox

Natürlich gibt es neben diesen zwei Stränden auch noch mehr Badegelegenheiten in Torrox: Das wären zum Einen las Dunas, el Peñoncillo (unweit von der Straße N 340), la Playa del Sillón – der übrigens aufgrund der geringen gastronomischen Angebote deutlich weniger besucht wird – la Playa de Calaceite – der obwohl sie auch sehr nah an der N 340 gelegen ist, auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist. Außerdem gibt es noch den gemütlichen Playa de Vílchez mit einem für Andalusien sehr typischen Chiringuito (Grillhütte am Strand) und den großen Playa Cala chica, der sich über 60m ausstreckt. 

Ihr Traumferienhaus in Torrox

Ihr Traumferienhaus in Torrox - MAL1278

Seit den 80er Jahren haben insbesondere die bergigen Teile der Stadt stets an Zuwachs gewonnen. Viele neue Ferienhäuser sind dort entstanden, die Touristen aus nah und fern nach Torrox locken. Auch Sie können Ihre Reise auf diese Weise perfekt abrunden: In unseren Ferienhäusern erwarten Sie jede Art von Gemütlichkeit, die Sie sich wünschen können, und obendrein atemberaubende Aussichten. Entdecken Sie hier die schönsten Ferienäuser in Torrox Pueblo und Torrox Costa und lassen Sie sich einen Besuch der Costa del Sol nicht entgehen.

Feste und Feiertage in Torrox

In Torrox gibt es mehrere Feiertage über das ganze Jahr verteilt. Sie bieten die perfekte Möglichkeit, die andalusische Kultur hautnah selbst zu erleben.

Karneval

Wann? Ende Februar

Üblicherweise beginnen die Karnevalsfestlichkeiten in Torrox an der Plaza de la Marina in El Morche. Dazu gehören vielerlei Verkleidungs- und Musik-Wettbewerbe. Zur gleichen Zeit findet auf den Straßen auch ein Marsch- und Musikcontest statt.

Ostern

Wann? 2019 vom 18.-21. April

Kirche San Roque während der Karwoche, in Torrox
Kirche San Roque während der Karwoche.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Ayuntamiento de Torrox

Die österlichen Prozessionen finden in Torrox jeweils am Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag statt. Besonders groß ist der Marsch am Ostersonntag, bei dem eine Figur des auferstandenen Jesus durch die Straßen getragen wird, geschmückt mit frisch geerntetem Obst und Gemüse.

Cruces de Mayo

Wann? 3. Mai

Der Feiertag Cruces de Mayo, der in ganz Andalusien am 3. Mai zelebriert wird, hat die Besonderheit, dass Torrox sich an diesem Tag in ein Meer aus Blumen verwandelt. Überall in der Stadt werden mehrstufige Altare aufgebaut, die mit zahlreichen bunten Blumensträußen, kleineren Dekorations-Gegenständen, Guirnalden und schön verzierten Tüchern geschmückt werden. Die meisten dieser Altare stehen in Innenhöfen, manchmal auch in Garagen, und drum herum wird gefeiert. Zu dieser Feierlichkeit wird das ortstypischen Gebäck (rosco) und die Honig-Süßigkeiten (arropías) verspeist.

Romería de San Antonio

Wann? 2019 vom 14.-16. Juni

Diese dreitägige Feier zu Ehren des Patrons San Antonio des Stadtviertels Nuestra Señora de las Nieves zeichnet sich vor allem durch hervorragende Musik und den lokalen Wein aus. An dem dazugehörigen Umzug beteiligen sich für gewöhnlich alle Anwohner und Vereine des Viertels.

San Juan

Wann? 23. Juni

Der Feiertag zu Ehren des San Juan (Johannes der Täufer) ist eine wichtige Feierlichkeit in ganz Andalusien. Sehr typisch für dieses Fest sind die Verbrennung der júas (Figuren, die aus Verpackungsmüll und alten Lappen hergestellt werden), die Lagerfeuer-Sprünge und eine Reihe weiterer Rituale, in denen Wasser eine tragende Rolle spielt. Nach dem Springen ist es beispielsweise üblich, sich im Meer zu baden oder wenn dies nicht geht, sich Salzwasser über den Kopf zu träufeln. Dabei können drei Wünsche ausgesprochen werden. Außerdem ist es an jenem Abend quasi Tradition, im Grünen oder am Meer zu essen.

Virgen de las Nieves und San Roque

Wann? 5. August

Dieser Tag Anfang August ist ein Festtag für die ganze Familie. Zu Ehren der Stadtpatronin werden viele unterschiedliche Attraktionen veranstaltet, sodass für jeden etwas dabei ist. Der Höhepunkt dieser Feier ist der Transport der zwei Stadtheiligen Virgen de las Nieves und San Roque von der Kapelle Nuestra Señora de las Nieves bis zur Kirche Nuestra Señora de la Encarnación. Dort verbleiben die zwei Heiligenfiguren für die nächsten zwei Monate. Am letzten Tag der Feria de Torrox (im Oktober) werden sie schließlich wieder zurück zur Kapelle getragen. Diese Prozession wird für gewöhnlich immer begleitet von traditionellen Tänzen und Feuerwerken.

Romería Virgen del Carmen und Feria de Agosto

Wann? 15. August

Im August werden in Torrox gleich zwei Dinge gefeiert: Das ist zum einen der Tag der Virgen del Carmen am 15. August und die Feria de El Morche. Diese findet an vier Tagen statt und zeichnet sich furch Angelwettbewerbe und musikalischen Aufführungen aus. 

Wissenswert: Üblicherweise feiert man den Tag der Virgen del Carmen am 16. Juli. Nur in Torrox wurde er aus touristischen Gründen in den August verlegt.

Fiesta del Turista (Touristenfest)

Wann? Im September

Im feierlustigen Torrox werden nicht nur für Heilige und Stadtpatronen Feste organisiert: Nein, im September gibt es ein Stadtfest zu Ehren aller Touristen. Damit sollen nationale wie internationale Besucher der Stadt gefeiert werden. Diese Feier findet am Strand Playa de Ferrara statt und bietet Spaß für Groß und Klein: Für die Großen gibt es einige Wein- und Essensverkostungen und für die Kleinen Kinderstände und Spiele.

Feria de Octubre

Wann? 2019 vom 3.-6. Oktober

Die Oktobermesse ist die zweite große Veranstaltung zu Ehren der Stadtpatronen San Roque und Virgen de las Nieves. Wie bereits erwähnt werden die Figuren am letzten Tag im Rahmen der Feria de Día auf der Plaza de la Constitución zurück in ihre eigentliche Kapelle getragen. Dort verweilen sie den übrigen Teil des Jahres. Dies geschieht erst im Oktober, da früher die Bewohner von Torrox im August (am eigentlichen Feiertag der Stadtpatronen) zur Weinlese aufbrachen, von der sie erst Ende September zurückkehrten. 

Während dieser vier Tage im Oktober finden auf dem Messegelände Verkostungen regionaler Lebensmittel und einige musikalische Aufführungen statt. Dazu gehören die Schülerparade der Academia Municipal de Música, der Umzug der Giganten und zum krönenden Abschluss am Abend erstrahlt die Stadt in einer besonderen Beleuchtung.  

Día de las Migas

Wann? 2019 am 22. Dezember

Die Fiesta de las Migas ist eine Feier, die als Interés Turístico Nacional gekürt wurde, und ehrt wie der Name schon sagt das typischste Gericht aus Torrox: el plato de Migas. Das wird hier üblicherweise immer am Sonntag vor Heiligabend gegessen. Dieser Eintopf war einst das perfekte Essen für die Feldarbeiter, das aus getoasteten Brotresten, Fleisch- und Gemüsestücken zubereitet wird. Für eine Kostprobe von diesem Eintopf, der mit einem Salat und einem Glas regionalen Weins serviert wird, ist ein Besuch am Mercadillo de la Almazara zu empfehlen. Tänze und Musik erwarten Sie an diesem Tag an der Plaza de la Constitución.

Día de las Migas von Torrox
Foto mit freundlicher Genehmigung von Javier Sánchez

Obwohl der eigentliche Feiertag der Sonntag ist, finden in Torrox bereits in den vorhergehenden Wochen einige kulturelle und feierliche Aktivitäten statt.

Küche in Torrox

Wie bereits erwähnt sind das typischste Gericht aus Torrox die migas, die mit einem ensaladilla arriera (Salat nach Maultiertreiber-Art mit Bacalao, Oliven, Frühlingszwiebeln, Orangen und Öl) oder papas a la pobre (Kartoffeln), gazpacho (kalte Tomatensuppe), ajoblanco (kalte Weißbrotsuppe mit Knoblauch und Mandeln) und espetos de sardinas (Sardinenspieße).

An Weihnachten ist der potaje de Nuchebuena (Heilig-Abend Eintopf) sehr üblich, während ansonsten im Jahr der Eintopf aus Kürbis oder Weißbrot ein für die Region typisches Essen ist.

Was den Nachtisch anbetrifft, ist vor allem arropía zu empfehlen, ein ursprünglich arabisches Gericht: eine Süßigkeit, die aus gekochtem Honig hergestellt wird. Zum Fest des San Juan gibt es überall frische hornazos und an Weihnachten Kringelkuchen.

Nicht zu vergessen sind auch der Muskatellerwein, die tropischen Früchte und das Olivenöl, die ebenfalls zu den lokalen Köstlichkeiten zählen und die typischen Gerichte aus Torrox perfekt abrunden.

Platz in Torrox

Wissenswertes über Torrox

  • Fläche: 50km²
  • Einwohnerzahl: knapp 16.500 (2018)
  • Einwohnerbezeichnung (SPA): torroxeños
  • Lage: im Süden der Region Axarquía am Fuße der Sierras de Almijara und Sierras de Tejeda. Grenzt an Nerja. 20km entfernt von Vélez-Malaga und 40km entfernt von der Hauptstadt Malaga.
  • Durchschnittstemperatur: 18°C
  • Durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr: 530l/m²

Die Touri-Information von Torrox

In Torrox gibt es insgesamt vier Touri-Informationen. Hier finden Sie die Informationen zur Hauptfiliale:

Adresse: Avenida de Andalucía 71
Telefon: (0034) 952530225
E-Mail: turismo@torrox.es
Web-Site: http://www.torrox.es/
Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8:00 – 14:00 Uhr; Samstag: 9:00 – 13:00 Uhr

Mit diesem Artikel haben wir Ihnen einen Überblick in alles Wissenswerte über Torrox gegeben. Nun liegt es an Ihnen, die Stadt mit Einflüssen aus der römischen, arabischen und spanischen Kultur selbst zu erkunden und kennenzulernen!

Sehenswürdigkeiten in Torrox ist ein Artikel über Reiseführer in Malaga
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (1)
Loading...
Teile
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.