Naturpark Montes de Malaga

21 Dez
2016
Letzte Aktualisierung: 20 Januar, 2020

Der Naturpark Montes de Malaga ist der nächste geschützte Bereich zur Hauptstadt der Costa del Sol. Erfahren Sie, was man in diesem Gebiet der Provinz Malaga unternehmen kann.

Der fast 5000 Hektar große Naturpark Montes de Malaga ist einer der Naturparks in Andalusien. Er befindet sich auf den Hügeln 5 Kilometer nördlich von Málaga und wird als „grüne Lunge“ der Stadt bezeichnet. 96 % des Naturparks gehören zur Hauptstadt der Costa del Sol, der restliche Teil gehört zu den Städten Casabermeja und Colmenar.

Im Park fließt der Fluss Guadalmedina in ein Reservoir, genau so wie seine Nebenflüsse, unter denen sich zum Beispiel der Arroyo de los Frailes befindet. Die Höhe der Hügel des Naturparks Montes de Malaga bewegt sich zwischen 80 und 1000 Metern über dem Meeresspiegel und bieten vielen Arten von Säugetieren, Vögeln und Pflanzen eine Heimat.

Geschichte des Naturparks Montes de Malaga

Das Gebiet wurde 1989 zum Naturpark erklärt, nachdem wieder Pinienwälder angelegt wurden, um die Sicherheit des Areals zu garantieren.

Seit dem 15. Jahrhundert bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts wurde die Gegend um Malaga so ausgenutzt, dass die alten Bäume gefällt wurden, um Platz für Weinberge und Olivenhaine zu machen. Das hatte jedoch auch einen schlechten Einfluss auf die Stadt. Zahlreiche Überschwemmungen zerstörten die Orte rund um Malaga und die Stadt selber über viele Jahrhunderte, das erste davon wurde1544 registriert.

Pfad im Naturpark Montes de Malaga

Nachdem die Reblaus-Plage dann im Jahre 1878 die Weinberge vollkommen ausrottete, entschieden sich die Bewohner Malagas dazu, die Aufforstung zu beginnen. Das war in den 1930er Jahren und geschah gleichzeitig mit dem Bau des El Agujero-Damms.

Was gibt es im Naturpark Montes de Malaga zu erleben?

Die beliebtesten Aktivitäten, die Sie im Naturpark Montes de Malaga erleben können, sind definitiv Wandern und Fahrradtourismus. Außerdem sind 45 km der 150 km Waldwege für Fahrzeuge angepasst.

Wenn Sie ein kulturelleres Erlebnis haben möchten, sollten Sie nicht die archäologische Stätte innerhalb des Parks verpassen, außerdem die Felsmalerei Casabermeja und auch das Ecomuseo Lagar de Torrijos aus dem Jahre 1843. In diesem Museum, das gleichzeitig auch ein Besucherzentrum ist, haben Sie die Möglichkeit, die Kultur hinter der Herstellung des Weins kennen zu lernen, Sie können lernen wie man Brot bäckt, und die Ölmühle und das ehemalige Anwesen entdecken.

Öffnungszeiten des Ecomuseo Lagar de Torrijos:

2019 Öffnungszeiten des Ecomuseo Lagar de Torrijos im Naturpark Montes de Malaga

Ein kulinarisches Erlebnis, dass Sie auch unbedingt mitnehmen sollten, ist das Plato de los Montes (das Gericht der Berge), eine Spezialität der Region. Es besteht aus Schweinerippe in Schmalz, frittierten Kartoffeln, Schweinewurst, Spiegelei, Blutwurst und frittierter Paprika.

Plato de los Montes van Naturpark Montes de Malaga

Plato de los Montes con Pimientos. Foto von Jonathan Pincas

Welche Touren gibt es im Naturpark Montes de Malaga?

Es gibt fünf Touren, auf denen Sie die Schönheit des Parks entdecken können.

1. Sendero El Cerrado

Diese Tour beginnt am Picknickbereich El Cerrado und ist ein 4 km langer Rundweg, auf dem Sie den Bereich sehen können, der beim Waldbrand 1989 zerstört wurde. Obwohl er wieder aufgeforstet wurde, können Sie den Bereich sehen, den das Feuer am meisten zerstört hat, obwohl die Regeneration der Bäume selbst Sie positiv überraschen wird.

Vergessen Sie nicht, beim Mirador del Cochino vorbeizuschauen, einem Aussichtspunkt mit einer beeindruckenden Sicht über den Park und die Stadt Malaga. Er wurde nach einer Skulptur eines Wildschweins aus recyceltem Metall benannt.

2. Sendero de Torrijos

Diese 2,5 km lange Tour beginnt am Ecomuseo Lagar de Torrijos und führt Sie am Wasserkurs des Arroyo Chaperas entlang. Auf der Tour können Sie Häuser aus dem 19. Jahrhundert entdecken, darunter zum Beispiel Lagar del Pacheco und Lagar de Santillana.

Spaziergang durch den Nautrpark Montes de Malaga

3. Sendero de Picapedros

Dies ist die einzige Tour, die im Südwesten des Parks beginnt und ist mit einer Länge von 7 km auch die längste. Um hier her zu kommen, fahren Sie über die A45 von Malaga in Richtung Norden und fahren Sie von der Autobahn bei der Ausfahrt Jardín Botánico de la Concepción ab.

Die wichtigsten Merkmale dieser Tour sind die Molinos de San Telmo, der Startpunkt, an dem sich Mühlen, in denen Mühlen zur Herstellung von Brot sind, das Aquädukt San Telmo aus dem 18. Jahrhundert, das Malaga mit Trinkwasser versorgte, und der spektakuläre 30 m hohe Wasserfall Picapedros.

4. Sendero de Contadores und Sendero de Pocopán

Diese letzten beiden Touren beginnen bei Fuente de la Reina und lassen Sie andere tolle Landschaften des Naturparks Montes de Maaga entdecken. Sie sind 3, beziehungsweise 5 Kilometer lang.

Wie kommt man zum Naturpark Montes de Malaga?

Da er sich in unmittelbarer Nähe der Stadt Malaga befindet, ist der Park extrem einfach zu erreichen. Sie können ihn von Fuente de la Reina aus, im östlichen Teil des Parks betreten. Die A345 wird Sie von Malaga aus bis zum Parque de Torrijos bringen.

Unterkünfte in der Nähe des Naturparks Montes de Malaga

Die Umgebung von Malaga ist voll von fantastischen Ferienhäusern, in denen Sie sich entspannen können und die frische Luft und die Bergatmosphäre genießen können. Wenn Sie gerne diesen Teil der Costa del Sol entdecken möchten, sehen Sie sich die besten Ferienhäuser und Villas in der Umgebung des Naturparks Montes de Malaga an. Suchen Sie sich das Haus aus, das Ihnen am besten gefällt und lernen Sie eine Berggegend Andalusiens kennen.

Der Naturpark Montes de Malaga erhöht die Attraktivität der Provinz Malaga ungemein!

Waren Sie schon einmal in diesem Naturpark? Meinen Sie, dass es sich lohnt, ihn zu besuchen? Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!

Naturpark Montes de Malaga ist ein Artikel über Natur in Malaga
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (6)
Loading...
Teile
  •  
  •  
  •  
  •  
Ihre Meinung (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



    1. Guten Tag Frank,

      Sie können Gibralfaro (von wo es einige Wege durch die Berge gibt) mit dem Bus 35 aus dem Zentrum von Malaga erreichen. Eine weitere Buslinie, die zwischen Camino Colmenar (Residencia Santa Clara) und dem Zentrum von Málaga verkehrt, ist die Linie 37.

      Liebe Grüsse 🙂