Die Kathedrale von Malaga

11 Jul
2018
Letzte Aktualisierung: 2 Oktober, 2019

Die Besichtigung der Kathedrale von Malaga gehört zum Pflichtprogramm einer jeden Reise in die Hauptstadt der Costa del Sol. Sie werden mit Sicherheit von ihrer spektakulären Architektur und Symbolik begeistert sein. Erfahren Sie in diesem Artikel warum sich ein Besuch der Kathedrale von Malaga lohnt.

Die Kathedrale von Malaga ist das berühmteste Bauwerk der Stadt und durch ihre enorme Größe von fast jedem Punkt in Malaga aus zu sehen. Sie ist die höchste Kathedrale Andalusiens und gleichzeitig eine der sonderbarsten Ihrer Art. Der vorzeitige Baustopp beendete abrupt die Fertigstellung des zweiten Turmes der Kathedrale und hinterließ nur einen Stumpf, welcher versucht sich in den Himmel zu strecken.

Der beste Weg zur Kathedrale von Malaga

Die Kathedrale von Malaga ist durch ihre zentrale Lage und Höhe ihres einzigen Turmes leicht auszumachen. Ein Blick an den tiefblauen Himmel der Costa del Sol genügt, um die Kathedrale zu erblicken.

Sie befindet sich in der Calle Molina Lario, am berühmten Platz von Plaza del Obispo, einem der lebhaftesten der Stadt. Da das historische Zentrum Malagas fast vollständig vom Straßenverkehr befreit wurde, ist der direkte Zugang zur Kathedrale nur fußläufig möglich.

Riesen Sie mit dem Zug oder Fernbus an, werden Sie höchstwahrscheinlich am Bahnhof María Zambrano in Malaga ankommen. Direkt dahinter starten mehrere Buslinien in Richtung Zentrum.

Hierzu nehmen Sie bitte:

  • Linie 1: Richtung “Parque del Sur” und steigen am “Paseo del Parque – Plaza de la Marina” aus.
  • Linie 3: Richtung “El Palo (Olias)” und steigen am “Paseo del Parque – Plaza de la Marina” aus.
Falls Sie direkt vom Flughafen zur Kathedrale gelangen möchten, schauen Sie sich die Beste Verbindung in diesem Artikel an.
Die Manquita gegenüber der Plaza del Obispo in Malaga

Die historische Kathedrale von Malaga

Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert wurde die Kathedrale mit den Überresten der hiesigen Moschee erbaut, die zu dieser Zeit nur einen Innenhof mit Orangenbäumen beherbergte. Als die Stadt im August 1487 durch die Christen eroberten wurde, funktionierten diese die Moschee in die Kirche von Santa María de la Encarnación (Marie de l’Incarnation) um.

Der Patio de los Naranjos der Kathedrale von Malaga

Im Jahre 1510 begannen die Renovierungsarbeiten mit der Errichtung der beeindruckenden gotischen Fassade. Während der Epochen Barock und Renaissance fanden an der Kathedrale immer wieder Erweiterungen durch Anbauten, Altäre und Gedenkstätten statt.

Obwohl die Kathedrale auch im Jahre 1768 noch nicht fertiggestellt war und bedeutende Bestandteile wie der neue Altar oder gar der zweite Turm fehlten, wurde es den Christen bereits ermöglicht ihre Andachten und Messen in der Kathedrale abzuhalten.

Aufgrund der Napoleonischen Kriege und des Schwindens der finanziellen Förderung, blieb die Kathedrale bis zum heutigen Tage unvollständig.

Warum wird die Kathedrale Malagas auch “La Manquita” genannt?

La Manquita steht in der Skyline von Malaga

Obwohl der vollständige Name Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación lautet, wird sie von den Malagueños liebevoll „La Manquita“ (Die einarmige Lady) genannt. Dies ist auf das Fehlen des zweiten Turmes zurückzuführen, welcher in den Originalplänen des Architekten Diego de Siloé natürlich zur Vervollständigung vorgesehen waren.

Laut Überlieferungen sollen die Gelder zur Errichtung des zweiten Turms angeblich zur Finanzierung des Krieges der amerikanischen Revolution zugeflossen sein. Eine andere Theorie besagt, dass eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Malaga und Velez-Malaga mit diesen Mitteln finanziert worden sei.

Wohin die Mittel auch geflossen sein mögen, der finanzielle Engpass zwang die Stadt im 17. Jahrhundert vor der Fertigstellung des zweiten Turmes zu einem vorzeitigen Baustopp. Die daraus charakteristische Silhouette festigte den Spitznamen der La Manquita, der einarmigen Lady, bis zum heutigen Tage.

Noch einmal zum Mitschreiben

  • Die Kathedrale ist eines der wichtigsten andalusischen Bauwerke der spanischen Renaissance.
  • Der Nordturm, welcher der einzige Turm der Kathedrale ist, übertrumpft mit seinen 87 Metern jedes andere Gotteshaus Andalusiens.
  • Das beeindruckende Eingangstor, Portada del Sagrario, auch Puerta del Perdón genannt, wird Ihnen beim Betreten der Kathedrale sofort ins Auge springen. Es repräsentiert die heilige Mutter Maria auf der einen Seite und die Doppelnatur Jesu (Gott und Mensch) auf der anderen Seite. Es befindet sich neben dem Patio de los Naranjos in der Straße Calle Císter.
Iglesia del Sagrario de Málaga
  • Eine weitere sehenswerte Skulptur aus dem 16. Jahrhundert, welche das Sonnenlicht durch ihre üppige Besetzung mit Glassteinen in alle Richtungen reflektiert, befindet sich ebenfalls in der Kathedrale.
  • Im mittleren Bereich der dreiteiligen Kirchenschiffe befindet sich der beeindruckende Altar Mayor (Großer Altar), von welchem aus der Gesang des Gottes-Chors ertönt. Die harmonischen Klänge aus den 4.000 Pfeifen der historischen Orgel runden das fantastische Erlebnis ab.
Altar Mayor Catedral Málaga
  • Achten Sie auf die barocken Verzierungen auf der Figur von Pedro de Mena.
  • Werfen Sie einen genaueren Blick auf die beeindruckend geschmückte Skulptur „Piedad“ (Die Barmherzige).
  • Halten Sie nach einem kunstvoll verzierten Elefanten ausschau, welcher von zehn Meter hohen, ovalen Malerei verziert wurde.
  • Die Kathedrale von Malaga war sogar schon Bestandteil von Hollywood Filmszenen wie z.B. “The Bridge of San Luis Rey” im Jahre 2004.

Öffnungszeiten und Preise der Kathedrale von Malaga

Hier finden Sie die Öffnungszeiten und Preise, überprüfen Sie vor Ihrer Anreise bitte trotzdem immer die aktuellen Ausschreibungen auf der Website der Kathedrale (zurzeit leider nur in Spanisch verfügbar)

Panoramablick auf Malaga mit der Kathedrale

Für Menschen mit körperlichen Behinderungen ist der Zugang über die Calle Císter am Patio de los Naranjos möglich

Öffnungszeiten:

  • 01.04. bis 30.05. und 01.10. bis 31.10.
    • Montag bis Freitag: 10:00 – 20:00 Uhr
    • Samstags: 10:00 – 18:30 Uhr
    • Sonntags: 14:00 – 18:30 Uhr
  • 01.06. bis 30.09.
    • Montag bis Freitag: 10:00 – 21:00 Uhr
    • Samstags: 10:00 – 18:30 Uhr
    • Sonntags: 14:00 – 18:30 Uhr
  • 01.11. bis 31.03.
    • Montag bis Samstag: 10:00 – 18:30 Uhr
    • Sonntags: 14:00 – 18:30 Uhr

Preise

  • Erwachsene: 6,00 €
  • Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmern: 4,00 €/Person
  • Senioren über 65 Jahren: 5,50 €
  • Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren sowie Studenten bis 25 Jahren: 3,00 €
  • Menschen mit körperlichen Behinderungen sowie Kinder unter 13 Jahren: kostenfrei
Alle Eintrittskarten berechtigen außerdem zum Zugang der Ars Malaga (einem Bereich für Kunst und Kultur in der Palacio Episcopal) und einem Audio Guide in Spanisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch und Italienisch.
Buchen Sie Ihren Besuch gleich hier[rul_tips]

[dt_gap height="10" /]

[rul_tips]Kostenfreier Eintritt: während der Messe

Kostenfreie Eintritte beinhalten keinen Audio Guide

Die Dachterrasse der Kathedrale

Cubiertas de la catedral de Málaga

Seit 2015 ist der Zugang zur Dachterrasse der Kathedrale möglich. Von hieraus genießen Sie einen unvergesslichen Panoramablick über Malaga, die Alcazaba und die Festung Gibralfaro.

Falls Sie sich für eine Führung interessieren, finden diese alle 30 Minuten statt.

Beachten Sie bitte, dass der Zugang zur Terrasse mit einem 200 Stufen hohen Aufstieg verbunden ist und dies für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, schwangeren Frauen, Kleinkindern sowie Menschen mit Klaustrophobie und Höhenangst nicht empfohlen wird.

Cubiertas de la catedral de Málaga

Der Einlass findet stündlich statt:

  • 01.04. bis 30.05. und 01.10. bis 31.10.
    • Montag bis Freitag: 11:00 – 13:00 Uhr und 16:00 – 19:00 Uhr
    • Samstags: bis 18:00 Uhr
    • Sonntags: 16:00 – 18:00 Uhr
  • 01.06. bis 30.09.
    • Montag bis Freitag: 11:00 – 13:00 Uhr und 17:00 – 20:00 Uhr 
    • Samstags: bis 18:00 Uhr
    • Sonntags: 16:00 – 18:00 Uhr
  • 01.11. bis 31.03.
    • Montag bis Samstag: 11:00 – 13:00 und 16:00 bis 18:00 Uhr
    • Sonntags: 16:00 – 18:00 Uhr

Preise:

  • Erwachsene: 6,00 €
  • Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmern: 4,00 €/Person
  • Senioren über 65 Jahren: 5,50 €
  • Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren sowie Studenten bis 25 Jahren: 4,00 €
  • Kinder unter 13 Jahren: kostenfrei

Während der Sommermonate ist der Zugang zur Terrasse auch während der Nacht möglich.

  • Alle anderen Kategorien: 10,00 €
  • Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren sowie Studenten bis 25 Jahren: 6,00 €
Cubiertas de la catedral de Málaga

Übernachtungsmöglichkeiten in und um Malaga

Um Ihren Urlaub bestmöglich auskosten zu können, verbringen Sie Ihre Nächte doch gleich in einem der malerischen Dörfer rund um Malaga. Aus unserer exzellenten Selektion an Fincas, Ferienhäusern und Villen in der Provinz Malaga können Sie sich Ihre Traumunterkunft ganz bequem aussuchen.

BUCHEN SIE JETZT!

Teilen Sie uns gerne Ihre Eindrücke, die Sie von der Kathedrale in Malaga gewonnen haben in den Kommentaren mit und vergessen Sie nicht, diesen Artikel zu bewerten 😉

Die Kathedrale von Malaga ist ein Artikel über Kultur in Malaga
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (1)
Loading...
Teile
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.