Sehenswürdigkeiten in Almuñécar (Granada)

28 Mrz
2018
Letzte Aktualisierung: 20 Januar, 2020

Wenn Sie vorhaben Ihren Urlaub in Granada zu verbringen, dann sollten Sie unbedingt auch einen Abstecher in das Dorf Almuñécar machen. Erfahren Sie was es in Almuñécar zu sehen und erleben gibt, Sie werden es lieben, schon bevor Sie überhaupt dort gewesen sind.

Das Dorf Almuñécar liegt an der Costa Tropical in der Provinz Granada, zwischen Almeria und Malaga. Dort gibt es unzählige Möglichkeiten die authentische Atmosphäre dieses andalusischen Dorfes zu genießen. Lesen Sie hier, was Sie dort alles sehen und unternehmen können!

Wie kommt man nach Almuñécar

Das erste was Sie wissen sollten, ist wie Sie nach Almuñécar kommen.

Mit dem Auto fahren Sie von Malaga auf die A7 Richtung Motril-Almeria. Nehmen Sie die Ausfahrt Nr. 305 in Richtung der N-340/Costa/La Herradura/Almuñécar (Oeste). Folgen Sie der N-340 bis Sie ins nächste Dorf kommen. Wenn Sie in Almeria starten, dann nehmen Sie die E15 Richtung Malaga und fahren dann auf die A7.

Sie können auch mit dem Bus nach Almuñécar fahren. Das Busunternehmen ALSA bietet regulär Busverbindungen von Almeria, Granada und Malaga aus an. Der Busbahnhof von Almuñécar liegt in der Avenida Juan Carlos I.

Geschichte von Almuñécar

Die ersten Spuren von Menschen in Almuñécar gehen zurück bis 1500 v.Chr., obwohl die erste Siedlung erst im 9. Jhd. v.Chr. entstand. Sechs Jahrhunderte später eroberten die Römer dieses bereits sehr gut strukturiertes Gebiet.

Während dem Al-Ándalus gehörte Almuñécar zum Gebiet Elvira und wurde zu der Küstenhauptstadt des Königreichs Taifa von Granada. Auch während des Königreichs der Nasriden behielt sie ihre Wichtigkeit bei, bis 1489, als die Küste Granadas von den kastilischen Gruppen umstellt wurde und der Frieden, wie soll es auch anders sein, in Almuñécar unterzeichnet wurde.

Entdecken Sie die umwerfenden Strände von Almuñécar

Almuñécar besitzt 19 km an großartigen Stränden, die nicht nur ruhige Entspannungsoasen, sondern auch für Spaß mit der ganzen Familie bieten können. Jeder von ihnen ist einen Besuch wert, von den Küsten direkt in der Stadt, bis zu den FKK-Stränden und den kleinen Buchten mit atemberaubenden Klippen.

Unter den 26 Stränden an der Küste von Almuñécar sticht der Playa de San Cristóbal besonders heraus. Er befindet sich auf der westlichen Seite der Stadt und ist einer der größten Strände in diesem Gebiet. Dort können Sie in einem der zahlreichen Restaurants essen.

Strand San Cristobal in Almuñécar - Sehenswürdigkeiten in Almuñécar
Strand San Cristóbal. Foto mit freundlicher Genehmigung von Granada Turismo

Der Strand La Herradura ist ein anderer absolut erwähnenswerter Strand. Er liegt nur etwas mehr als 4 km vom Stadtzentrum entfernt, zwischen zwei selten schönen Klippen. Der Strand ist ein Stadtstrand, verfügt über alle notwendigen Hygiene Anlagen und ist auch für Familien mit Kindern empfehlenswert.

Zwei weitere Strände, die Sie unbedingt besuchen sollten sind der Playa de Puerta del Mar und der Playa de Velilla. Ersterer ist einer der am meisten besuchten, das liegt vor Allem an seiner Lage im Zentrum von Almuñécar direkt neben den Nachtbars der Stadt. Der Strand Velilla ist einer der größten. Er ist sehr gefragt, da seine einzigartige Lage die Sonnenanbeter vor dem starken Westwind schützt, der in dieser Region gerne öfter bläst.

Lesen Sie hier mehr über die Strände von Almuñécar und der Provinz Granada.

Probieren Sie die leckere Küche von Almuñécar

Es heißt der beste Weg eine Kultur und eine Stadt kennenzulernen, ist sich durch die typische Küche zu probieren und das sollten Sie in Almuñécar auf keinen Fall auslassen.

Die traditionelle Gastronomie der Stadt, wie soll es auch anders sein, kocht hauptsächlich mit Fisch (vor allem Zackenbarsch, Meeraal und Rotbrassen). Dazu gibt es Gerichte mit Produkten aus den regionalen Gemüsegärten, ein ganz besonders leckeres Geschmackserlebnis.

Wenn Sie dort sind, dann probieren Sie gegrillten Fisch (bekannt als „moraga“), den „atún encebollado“ (Thunfisch Zwiebel Salat) und die „papas con corazón“ (Hundshai mit Kartoffeln). Außerdem empfehlenswert ist der „calabaza frita“ (frittierter Kürbis), „aguacate con gambas“ (Avocado mit Garnelen) und die „sopa de ajo“ (Knoblauchsuppe).

Wussten Sie übrigens, dass Almuñécar einer der führenden Produkteure des Zimtapfels ist? Darüber hinaus sind weitere beliebte Grundzutaten exotische Früchte, wie die Avocado, die Guave und die Mango. Eines der besten Nachspeisen, zum Schluss Ihrer Mahlzeiten in Almuñécar ist das Zimptapfeleis (helado de chirimoya).

Verlieren Sie sich in der wunderschönen Altstadt von Almuñécar

Sehen Sie sich hier eine mögliche Tour durch die Altstadt von Almuñécar an und entdecken Sie dabei seine Bauwerke und historischen Stätten, perfekt, wenn Sie Kultur lieben und denken, dies ist der beste Weg ist die Atmosphäre einer Stadt zu erleben.

Wenn Sie die Stadt mit dem Bus erreichen, dann kommen Sie normalerweise an der Busstation im Norden der Stadt an. Als erster Halt der kleinen Stadtrundtour eignet sich in diesem Fall der Arco del Triunfo „Paseo Blas Infante“ , das auch als Stadttor bekannt ist. Der Bogen wurde zu Ehren des Politiker Blas Infante erbaut (bekannt als der Vater des andalusischen Nationalismus). Seine drei Bögen erinnern an die drei Kulturen, die in Almuñécar geherrscht haben (die Römische, die Islamische und die Christliche).

Nur 270 m westlich des Arco del Triunfo finden Sie das Acueducto Romano de Sexi  aus dem 1. Jhd. Einige Teile des 7 km langen Aquädukts kann man von verschiedenen Teilen der Stadt aus sehen. Es wurde gebaut, um das Wasser der Flüsse Río Verde und Río Seco (welchem es seinen Namen verdankt) nach Almuñécar zu transportieren, um dort wiederum die Felder mit Tropenfrüchten bewässern zu können.

Acueducto Romano de Sexi in Almuñécar
Acueducto Romano de Sexi. Foto mit freundlicher Genehmigung von urloplany.pl

Wenn Sie von dort aus weiter in Richtung Süden gehen, dann erreichen Sie das Zentrum der Stadt. Entdecken Sie hier, nur 400 m weiter weg vom Aquädukt, die schöne Iglesia de la Encarnación  (Inkarnationskirche) aus dem 16. Jhd. Diese Kirche wurde vom Architekten Juan de Herrera entworfen und war die erste barocke Kirche der Provinz Granada. Die westgotische Skulptur der Virgen de la Antigua, Schutzpatronin von Almuñécar, ist eines der nennenswertesten Merkmale. Der Eintritt in die Kirche ist die ganze Woche über kostenfrei.

Iglesia de la Encarnación in Almuñécar
Iglesia de la Encarnación. 
Foto mit freundlicher Genehmigung von Miguel Angel Almendros Caro

Nochmal 240 m weiter befindet sich das Museo Arqueológico Cueva de los Siete Palacios . Dieses Museum befindet sich im Untergeschoss des alten römischen Tempels der Minerva. Dort können Sie unzählige archäologische Funde bestaunen, darunter eine ägyptische Amphore aus dem 16. Jhd., die einstmals dem Pharao Apophis I gehörte.

Öffnungszeiten:

  • Von 1. November bis 31. März:
    • Dienstag bis Samstag: 10:00 bis 13:30 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr
    • Sonntag: 10:00 bis 13:00 Uhr

Eintrittspreise ins Museum (inklusive Besuch des Castillo de San Miguel):

  • Erwachsene: 2,35 €
  • Kinder und Senioren: 1,60 €
  • Gruppen ab min. 15 Personen: 1,30 €/Erwachsener, 0,80 €/Kinder und Senioren
Museo Arqueológico Cueva de los Siete Palacios - Sehenswürdigkeiten in Almuñécar
Museo Arqueológico Cueva de los Siete Palacios.
Foto mit freundlicher Genehmigung von Granada Turismo

Nach einem 3-minütigen Fußweg erreichen Sie das Castillo de San Miguel , eine ehemalige arabische Festung, die nach der katholischen Eroberung Granadas wiedererbaut wurde. Während dem Unabhängigkeitskrieg wurde sie von englischen Truppen bombardiert und wurde zur Ruine. Bis Mitte des 20. Jhd. wurde sie dann als Friedhof genutzt. In den letzten zehn Jahren wurde die Burg komplett renoviert und mit einigen Ausstellungsräumen versehen.

Castillo de San Miguel in Almuñécar(Granada)
Castillo de San Miguel. Foto mit freundlicher Genehmigung von Julio Tomillo

Öffnungszeiten:

  • Von 1. November bis 31. März:
    • Dienstag bis Samstag: 10:00 bis 13:30 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr
    • Sonntag: 10:00 bis 13:00 Uhr

Eintrittspreise ins Museum (inklusive Archäologisches Museum):

  • Erwachsene: 2,35 €
  • Kinder und Senioren: 1,60 €
  • Gruppen ab min. 15 Personen: 1,30 €/Erwachsener, 0,80 €/Kinder und Senioren

Ihr nächster Halt sollte der Parque Botánico El Majuelo  am Fuße der Festung sein. Der Park wurde aufgrund der günstigen Klimabedingungen in dieser Region angelegt und beherbergt Arten aus Neuseeland, Afrika, den Philippinen und Lateinamerika. Zwischen 8:00 und 10:00 Uhr ist der Eintritt in den Park frei.

Die letzte Station auf dieser Tour durch Almuñécar ist das Monumento Abderramán I und der Peñón del Santo ganz in der Nähe. Vor der Gründung des Kalifats von Cordoba wurde das Monument zu Ehren der Ankunft des Omeyen Prinzen an der Küste von Almuñécar errichtet.

Monumento Abderramán I in Almuñécar
Monumento Abderramán I. Foto mit freundlicher Genehmigung von Paco Aragón

Und zu guter Letzt besuchen Sie den Peñón del Santo , von wo aus Sie eine unglaubliche und einzigartige Aussicht auf die Stadt haben. Die Spitze des Gipfels krönt ein Kreuz von 1900.

Aussicht Peñón del Santo in Almuñécar
Peñón del Santo. Foto mit freundlicher Genehmigung von Stefano Erbetta

Touristeninformation in Almuñécar

Das Tourismusbüro von Almuñécar befindet sich in der Palacete de la Najarra, in einem Haus aus dem 19. Jhd. gebaut nach maurischem Vorbild, das mit seiner gefliesten Außenfassade und den Freskos und den Verzierungen im Wabenmuster im Inneren überzeugt. Ein anderes nennenswertes Merkmal dieses Hauses sind die Zypressen und Palmen im Garten.

Touristeninformation

Adresse: Avenida Europa, Ecke Calle Bikini

Öffnungszeiten:

  • 1. Juli bis 15. September: 9:30 bis 13:30 Uhr, und 18:00 bis 21:00 Uhr
  • 16. September bis 30. Oktober und 1. April bis 30. Juni: 9:30 bis 13:30 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr
  • 1. November bis 31. März: 9:30 bis 13:30 Uhr und 16:30 bis 19:00 Uhr

Unterkünfte in Almuñécar

Wenn Sie jetzt, da Sie wissen, was Sie in Almuñécar sehen und erleben können, Lust haben in einer gemütlichen Umgebung zu entspannen, dann sehen Sie sich hier unten die besten Ferienhäuser in Almuñécar an.

Waren Sie schon einmal in Almuñécar? Erzählen Sie es uns unten in den Kommentaren und vergessen Sie nicht den Artikel zu bewerten. ?

Sehenswürdigkeiten in Almuñécar (Granada) ist ein Artikel über Reiseführer in Granada
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (16)
Loading...
Teile
  •  
  •  
  •  
  •  
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.