Andalusien in 14 Tagen

01 Dez
2017
Letzte Aktualisierung: 14 Juni, 2019

Ein zweiwöchiger Urlaub in Südspanien ist wohl das Beste, was Ihnen passieren kann! Entdecken Sie Andalusien in 14 Tagen.

Sie glauben eine Woche ist für einen Besuch in Andalusien viel zu kurz?! Da liegen Sie absolut richtig! Im wunderschönen Süden Spaniens gibt es noch weit mehr zu entdecken als, das, was wir bereits in unserem Artikel Andalusien in 7 Tagen beschrieben haben.

Hier also nun eine Liste mit Dingen, die man in 14 Tagen in Andalusien unternehmen kann. Sowohl Start, als auch Ziel unserer Rundreise sind in Malaga.

Packen Sie Ihre Koffer und machen Sie sich bereit Andalusien im Sturm zu erobern!

Tag eins: Malaga

Die Calle Larios in Malaga - Andalusien in 14 Tagen
Calle Larios in Malaga

Wo sonst sollte man eine Rundreise in Andalusien beginnen, wenn nicht in Malaga, der Geburtsstadt Pablo Picassos und der Hauptstadt der Costa del Sol. Hier finden Sie alles, was Sie in Ihrem Urlaub brauchen. Der Flughafen liegt nur 10 km vom Stadtzentrum entfernt, so können Sie also auch gleich die Kathedrale La Encarnación (fragen Sie nach La Manquita), die Burg Gibralfaro und die wundervolle Muelle Uno erkunden. Und wenn Sie nicht so viel Geld ausgeben wollen, dennoch aber nicht auf Kultur verzichten wollen, dann sehen Sie sich die Museen mit freiem Eintritt an.

Tag zwei: Frigiliana und Nerja

Frigiliana, ein Weiss Dorf in Malaga Provinz - Andalusien in 14 Tagen
Weiss Dorf Frigiliana

Tag zwei steht an und eignet sich perfekt, um zwei der schönsten weißen Dörfer der Provinz Malaga zu besuchen. Frigiliana und Nerja sind auf dem Weg nach Granada unbedingt einen Abstecher wert. Hier können Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn beide Dörfer können leicht an einem Tag besichtigt werden. Also tauchen Sie ein in die andalusische Dorfkultur.

Nehmen Sie sich außerdem ein wenig Zeit und saugen Sie die einzigartige Atmosphäre der Berge rund um Frigiliana in sich auf. Der Naturpark Sierras de Tejeda, Almijara und Alhama ist der erste von vielen Naturparks, denen Sie auf der 14-tägigen Rundreise begegnen werden.

Tag drei: Sierra Nevada

Nationalpark Sierra Nevada Pfad - Andalusien in 14 Tagen
Nationalpark Sierra Nevada

Ihr Weg führt Sie nun gen‘ Norden, Richtung Granada, an den unglaublichen und überwältigenden Landschaften der Sierra Nevada vorbei. 1986 wurde sie zum Biosphären Reservat erklärt und ist einer von zwei Nationalparks in Andalusien. Hier befinden sich zwei der höchsten Gipfel Spaniens, der Veleta (3395 m) und der Mulhacén (3479 m). Verbringen Sie einen Tag beim Wandern in der Sierra Nevada, Sie werden es sicher nicht bereuen, und wenn Sie Glück haben, dann können Sie sogar einen Skitag einlegen!

Tag vier: Granada

Die ansicht von die Alhambra - Andalusien in 14 Tagen
Ansicht von die Alhambra in Granada. Copyright: Ruralidays.com

An Tag vier der zweiwöchigen Reise durch Andalusien geht es in die Stadt der Alhambra, Spaniens meistbesuchtes Monument. Schlendern Sie entlang des Paseo de los Tristes, entdecken Sie die Höhlenhäuser im Stadtviertel Sacromonte und genießen Sie den Ausblick auf Granada vom einzigartigen Aussichtspunkt Mirador de San Nicolás. Wenn Sie der Alhambra selbst einen Besuch abstatten wollen, dann sollten Sie die Eintrittskarten unbedingt im Voraus buchen.

Tag fünf: Antequera

Die ansicht von die Alcazaba und Peña de los Enamorados in Antequera - Andalusien in 14 Tagen
Ansicht von die Alcazaba und die Peña de los Enamorados in Antequera.
Copyright: Ruralidays.com

100 km von Granada entfernt liegt Antequera, die Stadt der Kirchen. Hier können Sie tatsächlich mehr als 50 Gotteshäuser finden. Von der Festung Alcazaba kann man über die ganze Stadt blicken bis hin zum Peña de los Enamorados, der sich im Rücken der Burg befindet. Und zu guter Letzt ist Antequera auch als Knotenpunkt Andalusiens bekannt, da es sich mehr oder weniger gleich weit entfernt von allen größeren Städten der Region befindet.

Tag sechs: Córdoba

Puente Romano und die Moschee von Cordoba - Andalusien in 14 Tagen
Puente Romano und die Moschee in Cordoba. Copyright: Ruralidays.com

Nur 115 km von Antequera entfernt befindet sich Cordoba, die alte Kalifen Stadt und nächster Halt auf der Rundreise. Wenn Sie wissen wollen, wie Juden, Christen und Mauren jahrhundertelang zusammenlebten, dann ist ein kultureller Rundgang durch das historische Zentrum allemal ein Muss. Statten Sie auch unbedingt der Moschee und der Alcazar de los Reyes Cristianos einen Besuch ab, zwei der Wahrzeichen Cordobas. Und bevor Sie wieder aufbrechen, probieren Sie auf jeden Fall falmenquines und salmorejo, die zwei besten Gerichte der cordobesischen Küche.

Tag sieben: Sevilla

Die Plaza de España in Sevilla - Andalusien in 14 Tagen
Plaza de España in Sevilla. Copyright: Ruralidays.com

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Für Tag sieben steht Sevilla auf dem Plan, das in nur 1 h 40 min Fahrt von Cordoba aus zu erreichen ist. Lassen Sie sich die bekanntesten Wahrzeichen der Hauptstadt Andalusiens auf keinen Fall entgehen, besuchen Sie unbedingt die spektakuläre Kathedrale und ihren Turm Giralda und wenn Sie einen einmaligen Blick über die ganze Stadt haben wollen, dann machen Sie einen Abstecher beim Metropol Parasol. Auch die Real Alcázar und der Plaza de España sollten unbedingt auf Ihre To-Do-Liste in Sevilla, vor allem, wenn Sie ein Kinoliebhaber sind.

Tag acht: Doñana

Landschaft in Nationalpark Doñana - Andalusien in 14 Tagen
Nationalpark Doñana

Am achten Tag Ihrer Rundreise durch Andalusien können Sie sich in der freien Natur verlieren. Dafür gibt es wohl keinen besseren Ort, als den Nationalpark Doñana. Sehen Sie den Wasservögeln und Wildenten bei ihrem Zug zu und entdecken Sie die Nistplätze der pinken Flamingos. Suchen Sie sich die beste Route aus und wandern Sie durch die sumpfige und atemberaubende Landschaft Doñanas.

Tag neun: Jerez de la Frontera

Die Kathedral von Jerez de la Frontera - Andalusien in 14 Tagen
Kathedral von Jerez de la Frontera

Nächster Halt ist Jerez de la Frontera mit seinen berühmten Weinkellereien. Wenn Sie auf der Suche nach exzellenter Küche in einer wundervollen historischen Altstadt sind, dann ist diese Stadt, die sogar mehr Einwohner hat als Cadiz, einen Abstecher wert. Jerez ist zusammen mit El Puerto de Santa María und Sanlúcar de Barrameda Teil des Sherry Dreiecks, seien Sie also gefasst auf beste Weine! Sehenswert sind außerdem auch die Alcazar und die Real Escuela Andaluza de Arte Ecuestre (Königlich andalusische Reitschule). Hier können Sie alles über Andalusier Pferde und die Pferderassen aus Jerez erfahren.

Tag zehn: Cadiz

Kathedral von Cadiz - Andalusien in 14 Tagen
Kathedral von Cadiz

Nur eine 40-minütige Fahrt von Jerez entfernt liegt die Stadt Cadiz, deren romantische Sträßchen Sie entführen auf eine Reise zurück in eine vergangene Zeit. Schlendern Sie entlang des paseo marítimo vorbei am Stadtstrand La Caleta bis hin zur malerischen Kathedrale. Ebenso sollten Sie sich keinesfalls die beiden Schlösser in Cadiz entgehen lassen, Santa Catalina und San Sebastián, die durch eine romantische Promenade verbunden sind. Vielleicht erkennen Sie diese aus dem James Bond Film „007: Stirb an einem anderen Tag“ wieder. Bevor Sie die Stadt des Karnevals weiter erkunden stärken Sie sich bei einem Mittagessen im Mercado de Abastos am Plaza Libertad.

Tag elf: Straße der weißen Dörfer – von Cadiz bis Setenil de las Bodegas

Arcos de la Frontera, ein Weiss Dorf in Cadiz - Andalusien in 14 Tagen
Weiss Dorf Arcos de la Frontera

Tag 11 und 12 der zweiwöchigen Rundreise durch Andalusien eignen sich perfekt, um einige der weißen Dörfer zu erkunden, die sich auf den Hügeln zwischen Cadiz und Malaga befinden. Arcos de la Frontera, Bornos, Algodonales und El Gastor sind nur ein Teil der malerischen Dörfer auf der Straße der weißen Dörfer von Cadiz. Entscheiden Sie selbst welchem Sie einen Besuch abstatten wollen und welches Sie nur vom Auto aus sehen wollen. Aber glauben Sie uns eins, die 134 km, die Cadiz von Setenil de las Bodegas trennen sind die Reise auf jeden Fall wert und eignen sich perfekt für einen Ein-Tagesausflug.

Setenil de las Bodegas ist dann der letzte Halt an diesem Tag. Sie werden sehen, die beeindruckende Architektur seiner Häuser und ein Spaziergang zwischen den bekannten Cuevas del Sol und Cuevas de la Sombra werden Sie nicht unbeeindruckt lassen.

Tag zwölf: Strasse der weissen Dörfer – von Setenil de las Bodegas bis Ronda

Der Tajo de Ronda - Andalusien in 14 Tagen
Tajo de Ronda

Schon wieder auf dem Weg Richtung Malaga sollten Sie unbedingt am Naturpark Sierra de Grazalema anhalten und das schöne weiße Dorf besuchen, dem der Park seinen Namen verdankt. Hier sind Sie umgeben von relativ viel grün, ganz anders als Sie es vielleicht bisher in den vergangenen 12 Tagen auf Entdeckungsreise durch Andalusien wahrgenommen haben. Das liegt daran, dass Grazalema der Ort mit der höchsten Niederschlagsrate in ganz Spanien ist. Nutzen Sie den Tag zum Wandern durch den Naturpark und machen Sie sich abends auf nach Ronda. Die Aussicht vom Tajo de Ronda bei Nacht ist unbeschreiblich!

Tag dreizehn: Ronda and Marbella

Der Paseo Muelle de Ribera in Marbella - Andalusien in 14 Tagen
Paseo Muelle de Ribera in Puerto Banús (Marbella). Copyright: Ruralidays.com

Über Ronda spricht man schon seit Jahrhunderten und ist natürlich auch auf der 14-Tages Rundreise ein absoluter Muss. Die atemberaubende Puente Nuevo verbindet sowohl die Altstadt als auch die Neustadt, die Arabischen Bäder und die malerischen Bars, die sich über die ganze Stadt verteilen, miteinander. Sie werden sehen, Ronda werden Sie sicher lieben!

Nach einer Stärkung in Ronda geht es wieder weiter südwärts Richtung Marbella. Sie kommen am Sierra de las Nieves Naturpark vorbei, für all die Naturliebhaber unter Ihnen empfiehlt sich hier auch ein Halt. Der Park befindet sich gerade im Prozess den Titel „Nationalpark“ zu erhalten, ein Grund mehr für einen kleinen Abstecher bevor Sie Andalusien wieder verlassen.

Einmal in Marbella angekommen werden Sie sich fühlen wie ein VIP. Schlendern Sie entlang des bekannten Paseo Muelle de Ribera in Puerto Banús. Wenn Sie dann aber doch lieber eine etwas authentischere Atmosphäre wollen, dann besuchen Sie die historische Altstadt Marbellas, die voll ist von entzückenden kleinen Gässchen mit malerischen Bars und Restaurants. Es gibt nichts Besseres, als den Tag in andalusischem Ambiente ausklingen zu lassen!

Tag vierzehn: Malaga

Ansicht von Mijas Playa - Andalusien in 14 Tagen
Ansicht von Mijas Playa. Copyright: Ayuntamiento de Mijas

Auf Ihrer einstündigen Rückfahrt nach Malaga an Tag 14 kommen Sie an den Küstendörfern der Provinz vorbei und an der Senda Litoral. 14 Dörfer sind dank ihrer paseos marítimos, Küstenstrassen und -wegen miteinander verbunden. Sie fahren durch Calahonda, Mijas, Fuengirola, Benalmádena und Torremolinos, das letzte Dorf direkt vor Malaga. Bevor es an den Heimflug geht, eignet sich der Strand perfekt zum Entspannen am letzten Tag.

Unterkünfte in Andalusien

In Andalusien finden Sie unzählige Unterkünfte ausgestattet mit jeglichem Komfort. Fühlen Sie sich ganz wie zuhause und entspannen Sie in ländlicher Umgebung mit Blick über das Mittelmeer oder den Atlantik, was will man mehr? Sehen Sie sich direkt die besten Ferienhäuser in Andalusien an!

Auf welche Stadt freuen Sie sich am Meisten? Haben Sie Vorschläge oder Tipps dazu, was man in zwei Wochen in Andalusien unternehmen kann? Verraten Sie es uns unten in den Kommentaren!

Andalusien in 14 Tagen ist ein Artikel über Aktivitäten in Cadiz
Bewerten
1 estrella2 estrellas3 estrellas4 estrellas5 estrellas (4)
Loading...
Teile
Ihre Meinung (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.